Video

Der deutsche Rekordmeister fährt bei seinem Saisonauftakt gegen den TVB 1898 den ersten Sieg ein, muss aber lange kämpfen. Dabei erwischt der THW einen guten Start.

Der THW Kiel hat sein Auftaktspiel in der DKB HBL mit Mühe gewonnen.

Beim TVB 1898 Stuttgart um die ehemaligen Weltmeister Johannes Bitter und Michael Kraus siegte das Team von Trainer Alfred Gislason mit 27:22 (13:12).

Video

Bei dem Gastspiel in Baden-Württemberg tat sich der THW jedoch lange deutlich schwerer als erwartet. Die Mannschaft um den deutschen EM-Helden Andreas Wolff, der sein erstes Liga-Spiel für den THW absolvierte, verlor nach einer frühen Zwei-Tore-Führung die Kontrolle und lag in der ersten Halbzeit zwischenzeitlich mit vier Treffern hinten.

Erst kurz vor der Pause konnten die Zebras wieder in Front gehen. Mitte des zweiten Durchgangs wurde Kiel dann seiner Favoritenrolle gerecht und zog davon.

Bester Werfer beim THW war Niclas Ekberg mit sechs Treffern. Auf der Gegenseite war Bobby Schagen mit sieben Toren am erfolgreichsten.

Video

Durch den Erfolg steht Kiel nach Abschluss des ersten Spieltages punkt-und torgleich mit den Füchsen Berlin auf Rang sechs und kann schon am Dienstag vorübergehend die Tabellenführung übernehmen.

Dann treffen die Schleswig-Holsteiner in der vorgezogenen Partie des dritten Spieltags auf Wolffs Ex-Klub HSG Wetzlar.

Das Spiel im Stenogramm:

TVB Stuttgart - THW Kiel 22:27 (12:13)

Tore: Schagen (7/1), Schweikardt (5), Orlowski (4), Schimmelbauer (3), Weiss (2), Fotache (1) für Stuttgart - Ekberg (6), Nilsson (5), Vujin (4/1), Duvnjak (3), Bylik (2), Wiencek (2), Dahmke (2), Weinhold (2), Santos (1) für Kiel.

Zuschauer: 6.211

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel