vergrößernverkleinern
Steffen Weinhold vom THW Kiel
Steffen Weinhold und der THW starten ihre Titelmission in Stuttgart © Getty Images

Der THW Kiel geht nach einer schwierigen Vorbereitung gegen TVB 1898 Stuttgart ins Titelrennen (19.10 Uhr LIVE im TV). Auf beiden Seiten fehlen einige Leistungsträger.

Der THW Kiel geht nach einer schweren Vorbereitung mit einer Portion Ungewissheit in die neue Bundesliga-Saison.

Der deutsche Handball-Rekordmeister muss zum Auftakt in der DKB HBL beim TVB 1898 Stuttgart ran (19.10 Uhr LIVE im TV auf SPORT1). 

"Es wird ein schwieriger Start", sagte THW-Trainer Alfred Gislason, der in der Vorbereitung teilweise auf neuen Olympia-Fahrer verzichten musste. "Wir werden uns erst im Laufe der ersten Partien finden können. Aber wir haben unsere Ziele, und für die arbeiten wir hart."

Nicht mit von der Partie ist Nationalspieler Christian Dissinger, der nach einer Operation noch auf sein Comeback warten muss. Fraglich ist auch der Einsatz des frisch gebackenen Olympia-Siegers Niklas Landin. Der Torhüter laboriert an einer Rückenverletzung.

Niclas Ekberg, Raul Santos und Rene Toft Hansen stehen Gislason dagegen definitiv wieder zur Verfügung.

Bei den von Markus Baur trainierten Gastgebern werden mehrere Leistungsträger fehlen. Felix Lobedank wird voraussichtlich genauso ausfallen wie Djibril M'Bengue. Neuzugang Michael Kraus werde dagegen wohl einsatzbereit sein.

Weil sich Dominik Weiß jedoch am Fuß verletzt habe, könne es sein, dass "wir mit einem Zwergen-Rückraum antreten gegen die Hünen vom THW", erklärte Baur.

SPORT1 begleitet die Partie ab 19.10 Uhr LIVE im TV auf SPORT1.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel