vergrößernverkleinern
Drago Vukovic verschluckte im Spiel gegen die HSG Wetzlar seine Zunge © Imago

Drago Vukovic ist nach dem dramatischen Zwischenfall beim Liga-Aufakt wieder fit. Titelverteidiger Füchse Berlin vermeldet, dass er mit zur Klub-WM nach Katar fliegt.

Drago Vukovic hat mit den Füchsen Berlin trotz des Zwischenfalls im Auftaktspiel bei der HSG Wetzlar (27:22) am Freitag die Reise zur Klub-WM in Katar angetreten. 

"Alles wieder gut, er fliegt auch mit nach Katar", teilte der Klub aus der DKB Handball-Bundesliga via Twitter mit.

Bei der offiziellen Vereins-Weltmeisterschaft treffen die Berliner als Titelverteidiger im Viertelfinale am Montag (16.00 Uhr MESZ) auf Gastgeber Lekhwiya SC Doha.

Vukovic hatte bei einem Zusammenstoß die Zunge verschluckt, keine Luft mehr bekommen und zwischenzeitlich das Bewusstsein verloren.

HSG-Mannschaftsarzt Marco Kettrukat hatte gedankenschnell reagiert und Vukovic noch auf dem Parkett behandelt. Vukovic wurde zur Vorsicht in ein Unfallkrankenhaus gebracht, wo er nach Auskunft der Füchse "nach kurzer Zeit wieder ansprechbar war". 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel