vergrößernverkleinern
Torhüter Andreas Wolff wechselte von Wetzlar zum THW Kiel
Torhüter Andreas Wolff wechselte von Wetzlar zum THW Kiel © Getty Images

Am Freitag startet die DKB HBL in ihre neue Saison. Für Keeper und THW-Neuzugang Andreas Wolff kann es nur einen Meister geben - und der heißt Kiel.

Europameister Andreas Wolff vom THW Kiel hat kurz vor dem Saisonstart der DKB HBL (LIVE im TV auf SPORT1) den Fehdehandschuh in den Ring geworfen und eine deutliche Prognose in Sachen Meisterschaft abgegeben.

"Ich sehe ganz klar die Kieler vorne", sagte der THW-Neuzugang: "Ich habe davon gehört, dass die SG Flensburg-Handewitt der Favorit sein soll und nicht mehr der THW Kiel, aber ich denke nach der Hinrunde wird jeder sehen, dass am THW kein Weg vorbei führt."

Nur zwei Konkurrenten

Als größte Konkurrenten im Kampf um die Meisterschaft sieht Wolff, der im Sommer von der HSG Wetzlar zum deutschen Rekordmeister wechselte, den Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen und den Vorjahreszweiten SG Flensburg-Handewitt.

"Aber es ist egal, wer Zweiter und Dritter wird", sagte der deutsche Handballer des Jahres gewohnt selbstbewusst.

Nationalspieler Wolff, der mit seinen Paraden großen Anteil am EM-Titel im Januar und an Olympia-Bronze in Rio hatte, ist einer von drei hochkarätigen Neuzugängen des THW.

Video

Christian Zeitz kehrte nach zwei Jahren vom ungarischen Spitzenklub MKB Veszprem nach Kiel zurück, vom VfL Gummersbach kam Linksaußen Raul Santos.

Der Serienmeister der Vorjahre hatte in der vergangenen Saison erstmals seit 2003 keinen großen Titel gewonnen und war als Dritter hinter den eigenen Erwartungen geblieben.

Kiel gegen Stuttgart LIVE im TV

Kiel startet am Sonntag mit einem Auswärtsspiel beim TVB Stuttgart (ab 19.10 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) in die neue Saison. Bereits am Samstag empfangen die Löwen in der Neuauflage des Supercups (27:24 für den Meister) Pokalsieger SC Magdeburg,

Flensburg trifft auf Aufsteiger HC Erlangen. Den Auftakt der 51. Bundesliga-Saison bestreitet die HSG Wetzlar am Freitagabend gegen die Füchse Berlin.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel