vergrößernverkleinern
Die HSG Wetzlar mit Vladan Lipovina (r.) landete zuletzt einen Überraschungserfolg gegen den THW Kiel © Imago Sportfoto

In der HBL trifft die TSV Hannover-Burgdorf auf die HSG Wetzlar (So., 17.10 Uhr im LIVESTREAM und im LIVETICKER). Die Gäste kommen mit einer Menge Rückenwind.

Am vierten Spieltag der DKB Handball-Bundesliga empfängt die TSV Hannover-Burgdorf die HSG Wetzlar (Sonntag ab 17.10 Uhr im LIVESTREAM und im LIVETICKER).

Im Duell zwischen Platz sieben und Platz sechs der Tabelle treffen zwei Teams mit der gleichen Punktebilanz aufeinander: Beide haben bislang zwei Spiele gewonnen und eines verloren. (DATENCENTER: Die Tabelle der DKB HBL)

Wetzlar mit Rückenwind

Mit mehr Rückenwind dürften jedoch die Gäste in die Partie gehen: Die HSG gewann zuletzt überraschend gegen Rekordmeister THW Kiel.

Hannover-Trainer Jens Recken warnte vor dem Gegner: "Die HSG hat eine sehr gute Mannschaft mit einer kompakten Abwehr und starken Torhütern."

Video

Enge Duelle in der vergangenen Saison

TSV-Kapitän Torge Johannsen kennt weitere Stärken der Mittelhessen: "Sie verfügen über einen schnellen Gegenstoß, der sehr schwer zu verteidigen ist. Daher müssen wir im Angriff konzentriert und zielgerichtet agieren, um Fehler zu vermeiden."

Bereits in der vergangenen Saison waren die Auseinandersetzungen der beiden Teams eng: Das Hinspiel gewann Wetzlar mit 31:28, das Rückspiel Hannover mit 28:24.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel