vergrößernverkleinern
Dagur Sigurdsson freut sich auf ein besonderes Abschiedsgeschenk
Dagur Sigurdsson freut sich auf ein besonderes Abschiedsgeschenk © Getty Images

Bundestrainer Dagur Sigurdsson bekommt ein besonderes Geschenk zu seinem Abschied von den Füchsen Berlin. Der DHB schenkt seinem Coach ein besonderes Spiel.

Spätes Abschiedsspiel für Dagur Sigurdsson: Der Bundestrainer der deutschen Handballer wird mit einem Länderspiel in seiner langjährigen sportlichen Heimat von seinem Ex-Klub Füchse Berlin nachträglich verabschiedet.

Gegner bei der Partie am 13. März in der Berliner Max-Schmeling-Halle ist Vize-Weltmeister Katar. Dies teilte der Deutsche Handballbund (DHB) am Montag mit.

"Ein Länderspiel in Berlin zu erleben, wird für mich etwas ganz Besonderes sein", sagte Sigurdsson: "Bei aller Konzentration auf die Europameisterschaft: Auf die Rückkehr mit der Nationalmannschaft nach Berlin freue ich mich schon jetzt."

Eine Saison lang trainierte der Isländer, der seit Herbst 2014 für den DHB arbeitet und die Nationalmannschaft zurzeit bei der EM in Polen betreut, parallel die Füchse Berlin und gewann mit ihnen zum Abschluss den EHF-Cup.

Seit Juni 2015 fokussiert sich Sigurdsson einzig auf seine Arbeit als Bundestrainer.

"Dagur war für die Füchse Berlin ein Glücksfall, jetzt ist er dies für den DHB und damit den gesamten deutschen Handball", sagte Bob Hanning, zugleich DHB-Vizepräsident und Geschäftsführer der Füchse Berlin:

"Das Länderspiel in Berlin passt perfekt als Dagurs Abschied von den Füchsen, aber es funktioniert auch sportlich: Mit Katar, das Anfang des Jahres die Neuauflage des WM-Finals in Frankreich gewonnen hat, wird unser Team nach der Europameisterschaft und vor der Olympiaqualifikation einen sehr starken Gegner bekommen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel