vergrößernverkleinern
Matthias Flohr (l.) fehlte dem HSV wegen eines Syndesmoserisses
Matthias Flohr (l.) fehlte dem HSV wegen eines Syndesmoserisses © Getty Images

Ex-Nationalspieler Matthias Flohr steht vor seinem Comeback beim HSV Handball. Der 33-Jährige soll nach langer Verletzungspause wegen eines Syndesmoserisses am 15. Januar wieder ins Training einsteigen.

Nach der EM-Pause könnte Flohr zum Start der Rückrunde beim Spiel am 10. Februar bei der SG Flensburg-Handewitt wieder auflaufen.

"Das ist eine sehr gute Nachricht für alle, die den HSV Handball unterstützen. Matti Flohr ist ein absoluter Leistungsträger und wird uns in der Rückrunde die nötige Sicherheit und Stabilität geben, um weiter oben in der Tabelle mitzuspielen", sagte Geschäftsführer Christian Fitzek.

Flohr steht seit 2004 beim ehemaligen Champions-League-Sieger unter Vertrag.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel