vergrößernverkleinern
Philipp Pöter spielt künftig für Wetzlar
Philipp Pöter spielt künftig für Wetzlar © Imago

Die HSG Wetzlar treibt die Planungen für die kommende Saison weiter voran und hat einen neuen Spielmacher verpflichtet: Aus Leipzig kommt Philipp Pöter ablösefrei.

Bundesligist HSG Wetzlar hat seinen fünften Neuzugang für die kommende Saison unter Vertrag genommen.

Die Mittelhessen verpflichteten Spielmacher Philipp Pöter von Aufsteiger SC DHfK Leipzig ablösefrei für die kommenden beiden Spielzeiten. Der 29-Jährige tritt die Nachfolge von Florian Laudt an, der seine Karriere nach der laufenden Saison beendet.

Neben Pöter werden im Sommer auch Stefan Kneer (Rhein-Neckar Löwen), der Schwede Anton Lindskog und der Norweger Kristian Björnsen - beide vom schwedischen Erstligisten IFK Kristianstad - sowie der bosnische Nationaltorhüter Benjamin Buric an die Lahn wechseln.

Der gebürtige Westfale Pöter hat in Leipzig in 20 Erstliga-Spielen bereits 78 Treffer erzielt.

Die Personalplanungen der HSG sind damit fast abgeschlossen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel