vergrößernverkleinern
Lars Kaufmann und Göppingen wollen einen dringend benötigten Sieg einfahren © Imago

Frisch Auf Göppingen steht nach einem schwachen Saisonstart bereits gehörig unter Druck. Im Heimspiel gegen Aufsteiger HSC 2000 Coburg ist ein Sieg Pflicht.

Mit dem Duell zwischen Frisch Auf Göppingen und dem HSC 2000 Coburg kommt es in der DKB HBL am Samstag (20.10 Uhr im LIVESTREAM) zum Krisengipfel des neunten Spieltags.

Bundesliga-Neuling Coburg ziert das Tabellenende und scheint mit nur einem Sieg und zuletzt sieben Niederlagen in Folge noch nicht wirklich in der Bundesliga angekommen zu sein.

Aber auch für den neunmaligen Meister und amtierenden EHF-Pokalsieger Göppingen verläuft die Saison bisher enttäuschend.

Nach den Plätzen fünf und sechs in den beiden Vorjahren rangieren die Schwaben aktuell nur auf Tabellenplatz 13. Aus den vergangenen vier Spielen sprang lediglich ein Punkt heraus.

"Wir möchten an die Leistung der ersten Halbzeit von Mannheim anknüpfen und die neue Möglichkeit, die das Heimspiel gegen Coburg bietet, für uns nutzen", spielt Göppingens Trainer Magnus Andersson auf die bis zur Pause ordentliche Leistung am vergangenen Wochenende bei Meister Rhein-Neckar Löwen an.

Schließlich sprang jedoch auch bei der am Ende noch deutlichen 26:35-Niederlage in Mannheim nichts Zählbares heraus.

Gegen Coburg ist seine Mannschaft daher nun fast schon zum Siegen verdammt, um den Anschluss ans obere Tabellendrittel nicht schon früh in der Saison zu verlieren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel