vergrößernverkleinern
SG Flensburg Handewitt
Holger Glandorf spielt seit sechs Jahren für die SG Flensburg-Handewitt © Getty Images

Holger Glandorf beendet Spekulationen um einen Wechsel. Der 33-Jährige unterschreibt stattdessen einen neuen Vertrag bei der SG Flensburg-Handewitt.

Der ehemalige Nationalspieler Holger Glandorf hat seinen Vertrag beim deutschen Vizemeister SG Flensburg-Handewitt verlängert und damit die Wechselgerüchte der vergangenen Wochen ausgeräumt.

Der 33-Jährige, der unter anderem vom FC Barcelona umworben gewesen war, unterschrieb am Mittwoch einen neuen Zweijahresvertrag und bleibt bis 2019 in Flensburg.

Schmäschke hat Respekt vor Glandorf

"Ich habe großen Respekt für die Entscheidung von Holger, sich für unsere SG Flensburg-Handewitt und damit gegen den FC Barcelona zu entscheiden", sagte Geschäftsführer Dierk Schmäschke: "Holger hat nie einen Zweifel aufkommen lassen, dass er gerne bei der SG bleiben möchte."

Mit der SG wurde Glandorf 2015 DHB-Pokalsieger, 2014 Champions-League-Sieger und gewann 2012 den Europapokal der Pokalsieger. Zuletzt hatte Glandorf selbst von einem Interesse des FC Barcelona berichtet.

Glandorf denkt an Zeit nach aktiver Karriere

"Es war für mich eine große Ehre, ein Angebot unter anderem vom FC Barcelona erhalten zu haben. Aber nach Abwägung gemeinsam mit meiner Familie sind wir sehr schnell zu dem Entschluss gekommen, dass die SG und die Region derzeit unser Zuhause sind und wir gern noch weitere Jahre hier leben möchten", sagte Glandorf.

Der Rückraumspieler dachte dabei auch an die Zeit nach der aktiven Karriere. "Die Aussicht, möglicherweise auch nach meiner aktiven Karriere weiter an und mit der SG zusammenarbeiten zu können, war ein großer Faktor für meine Zusage", sagte Glandorf.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel