vergrößernverkleinern
THW Kiel v Rhein Neckar Loewen - DKB HBL
Domagoj Duvnjak warf Kiel in der letzten Minute zum Sieg © Getty Images

Der THW Kiel hat gegen Hannover-Burgdorf große Probleme und setzt sich nur mit viel Mühe durch. Matchwinner Domagoj Duvnjak macht den THW zum Spitzenreiter.

Der deutsche Rekordmeister THW Kiel hat in der DKB Handball-Bundesliga die Tabellenführung übernommen.

Gegen den TSV Hannover-Burgdorf mühte sich das Team von Trainer Alfred Gislason zu einem 27:26 (13:11) und schob sich in der Tabelle an der noch ungeschlagenen SG Flensburg-Handewitt vorbei. Die Norddeutschen, die am Mittwoch in der Champions League gegen Wisla Plock/Polen siegten (22:20), haben in der Liga allerdings zwei Spiele weniger als Kiel absolviert.

Auf Platz drei liegt nach dem 35:27-Derbysieg beim TVB 1898 Stuttgart Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen.

Den Sieg musste sich der Favorit aus Kiel allerdings hart erkämpfen. Zwar kamen die Norddeutschen gut in die Partie, entscheidend absetzen konnte sich der Gastgeber jedoch nie. In der spannenden Schlussphase erzielte Kiels Domagoj Duvnjak 20 Sekunden vor dem Ende den Siegtreffer.

Kiels Top-Scorer Marko Vujin traf sechs Mal, für Hannover waren Fabian Böhm und Kai Häfner mit fünf Toren am erfolgreichsten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel