vergrößernverkleinern
Goran Suton ist unerwartet verstorben © Imago

Der ehemalige Bundesliga-Coach Goran Suton ist überraschend im Alter von nur 46 Jahren verstorben. Einer seiner Söhne steht beim TBV Lemgo unter Vertrag.

Der ehemalige Bundesliga-Trainer Goran Suton ist überraschend im Alter von nur 48 Jahren verstorben.

Zu den Umständen, die zu Sutons Tod geführt haben, ist noch nichts Näheres bekannt. Bestätigt wurde das unerwartete Ableben des Handball-Coaches von seinem Ex-Klub HG Saarlouis.

Zuletzt war der gebürtige Bosnier beim Bundesligist TuS N-Lübbecke angestellt. Nach kurzer Amtszeit hatte sich der Verein im November 2015 aber wieder von ihm getrennt.

Davor war Suton von 2012 bis 2015 bei Zweitligist Saarlouis als Trainer tätig. Außerdem trainierte er die HSG Vulkan Vogelsberg, den TV Willstätt, HR Ortenau, HSG Düsseldorf, und die GSV Eintracht Baunatal. 

Er soll offenbar in seiner Heimatstadt Mostar beerdigt werden.

Sutons Söhne Sven und Tim verdienen ebenfalls mit Handball ihr Geld. Tim gilt als einer der besten Nachwuchsspieler und steht beim TBV Lemgo unter Vertrag. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel