Video

Die MT Melsungen muss das Remis gegen Flensburg teuer bezahlen. Marino Maric zieht sich einen Bruch im linken Mittelfuß zu und fällt mehrere Monate aus.

Bundesligist MT Melsungen muss langfristig ohne Kreisläufer Marino Maric auskommen.

Der 26-jährige Kroate hat sich im Spiel gegen die SG Flensburg-Handewitt am vergangenen Dienstag (24:24) einen Bruch im linken Mittelfuß zugezogen und fällt mindestens drei Monate aus. Maric soll noch in der ersten Januarwoche in Zagreb operiert werden.

Die DKB HBL LIVE im TV auf SPORT1

"Nachdem die zunächst übliche Kernspinuntersuchung noch kein Ergebnis brachte, konnte der Bruch des fünften Mittelfußknochens erst durch spezielle Dünnschichtaufnahmen sichtbar gemacht werden", erklärte MT-Mannschaftsarzt Gerd Rauch: "Bei normalem, komplikationslosem Heilungsverlauf dürfte Marino in drei bis vier Monaten wieder einsatzfähig sein."

Maric hatte bereits zum Ende der Vorsaison einen Riss im Mittelfuß erlitten, der ihn auch die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio kostete.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel