vergrößernverkleinern
Petar Djordjic
Petar Djordjic ist mit seinen Spielanteilen unzufrieden © Getty Images

DKB Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt und der serbische Nationalspieler Petar Djordjic (26) gehen nach Ablauf der aktuellen Saison getrennte Wege. Die Trennung vom Rückraumspieler im Sommer und die Entscheidung für keine Verlängerung des auslaufenden Zweijahresvertrags ist einvernehmlich. Dies teilte die SG am Freitag mit.

"Wir haben uns in den letzten Wochen mit Petar zusammengesetzt und sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass es ab kommender Saison keine optimale sportliche Zukunft für ihn bei der SG geben wird", sagte Flensburgs Geschäftsführer Dierk Schmäschke: "Petar hat sich in allen Belangen hier in seiner Zeit bei der SG stets vorbildlich und professionell verhalten, sich unglaublich stark nach seiner schweren Knieverletzung wieder zurückgekämpft und sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt."

Die Spielanteile von Djordjic bei den Nordlichtern waren in den letzten beiden Jahren sehr gering. "Ich wünsche mir persönlich mehr Einsatzzeiten und hoffe, bei einem anderen Verein diese zu erhalten", sagte er: "Ich möchte mich nun nur noch darauf konzentrieren, alles dafür zu geben, dass wir mit unserer Mannschaft einen Titel für die SG Flensburg-Handewitt holen werden."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel