vergrößernverkleinern
Handball - Olympics: Day 8
Der HC Erlangen verpflichtet Gorazd Skof von Paris St. Germain © Getty Images

Der HC Erlangen verstärkt sich auf der Torhüter-Position mit einem internationalen Topman: Gorazd Skof vom Gensheimer-Klub Paris St. Germain.

Der Handball-Bundesligist HC Erlangen hat sich auf der Torhüter-Position international verstärkt.

Der Tabellenachte verpflichtete den slowenischen Nationalspieler Gorazd Skof von Paris St. Germain, Verein des deutschen Nationalmannschaftskapitäns Uwe Gensheimer. Skof kommt im Sommer nach Erlangen und bildet dort in der kommenden Saison ein Gespann mit Nikolas Katsigiannis.

Der 39-jährige Gorazd Skof, 2004 EM-Zweiter mit den Slowenen, absolvierte in der laufenden Saison 42 Pflichtspiele für Paris und hat mit einer starken 33,46 Prozent-Quote an gehaltenen Bällen einen sehr großen Anteil am Erfolg des Topklubs. Der Meister führt auch aktuell die Tabelle in Frankreich an und erreichte am Samstag das Viertelfinale der Champions League.

"Dass ein Spieler solchen Formates sich für den HC Erlangen entscheidet, zeigt, welch guten Ruf der HC nicht nur in Deutschland, sondern inzwischen auch europaweit genießt", sagte René Selke, Geschäftsführer des HC. Skof meinte: "Es war schon immer ein Traum von mir, in der Bundesliga zu spielen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel