vergrößernverkleinern
Tag Des Handballs 2017
Christian Prokop ist der Nachfolger von Dagur Sigurdsson © Getty Images

Christian Prokop favorisiert in Zukunft eine Handball-Bundesliga mit zwei Klubs weniger. So soll die Belastung der Spitzenspieler reduziert werden.

Bundestrainer Christian Prokop hat sich in der Diskussion um eine Überlastung der Topspieler erneut für eine Reduzierung der Bundesliga ausgesprochen.

"Ich kenne die unterschiedlichen Interessen, und wenn man eine Bundesliga mit 16 anstatt 18 Teams hätte, wäre das Ergebnis pro Team vier Spieltage weniger", sagte Prokop im Interview mit Funke Sport. Dies würde "die Belastung ein Stück weit reduzieren".

Der DHB-Coach, der in Doppelfunktion noch bis Sommer den Bundesligisten SC DHfK Leipzig trainiert, zeigt aber auch Verständnis für die Gegenseite. "Andererseits müssen die Vereine dann die Einnahmen aus diesen beiden Heimspielen dann finanziell kompensieren. Es wird immer ein Spagat zwischen sportlicher Ausrichtung und wirtschaftlichen Interessen bleiben", sagte Prokop. Durch die Spiele in der Bundesliga, der Champions League und in der Nationalmannschaft ist der Saison-Kalender der Handballer stets prall gefüllt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel