vergrößernverkleinern
Flensburg-Keeper Mattias Andersson sicherte seinem Team mit 15 Paraden den Sieg
Flensburg-Keeper Mattias Andersson sicherte seinem Team mit 15 Paraden den Sieg © Getty Images

Die SG Flensburg-Handewitt rückt Tabellenführer Hannover in der Bundesliga auf die Pelle. Gegen Die Eulen Ludwigsburg feiert der Vizemeister einen klaren Sieg.

Vizemeister SG Flensburg-Handewitt hat in der Bundesliga zu Tabellenführer TSV Hannover-Burgdorf aufgeschlossen.

Am 7. Spieltag feierte die Mannschaft von Trainer Maik Machulla vor 5569 Zuschauern einen souveränen 32:29 (16:15)-Sieg gegen den Aufsteiger Die Eulen Ludwigshafen.

Im dritten Spiel binnen sechs Tagen tat sich die SG in der ersten Halbzeit schwer. Eine 5:0-Serie nach der Pause brachte die Hausherren auf die Siegerstraße, erfolgreichster Werfer war Rasmus Lauge Schmidt mit acht Toren.

In der Tabelle hat Flensburg wie Spitzenreiter Hannover zehn Punkte auf dem Konto, aber ein Spiel mehr absolviert. Ludwigshafen kämpft als 17. (2:10) schon früh in der Saison um den Klassenerhalt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel