vergrößernverkleinern
Robert Weber trifft mit dem SCM auf Göppingen © imago

Bereits im Viertelfinale des EHF-Cups kommt es zum Aufeinandertreffen des SC Magdeburg und Frisch Auf Göppingen. Für die Schwaben bietet sich damit die Chance zur Revanche.

Deutsches Duell ums Final Four: Der SC Magdeburg trifft im Viertelfinale des EHF-Cups auf den Bundesliga-Konkurrenten Frisch Auf Göppingen.

Dies ergab die Auslosung der Europäischen Handball-Föderation EHF am Dienstag in Wien. Das Hinspiel in Göppingen ist für das Wochenende 23./24. April terminiert, die Entscheidung fällt am 27. April in Magdeburg. Nur der Sieger qualifiziert sich für das Finalturnier am 14. und 15. Mai im französischen Nantes.

Das Aufeinandertreffen der letzten beiden im Wettbewerb verbliebenen deutschen Teams ist die Neuauflage des Viertelfinales im DHB-Pokal, das Magdeburg mit 29:25 gegen Frisch Auf gewonnen hatte. Auch in der Liga hatte der SCM die Göppinger vor einer Woche mit 28:27 besiegt, das Hinspiel ging mit 32:24 an Frisch Auf.

Göppingen hatte den EHF-Cup 2011 und 2012 gewonnen, Magdeburg holte den Titel drei Mal (1999, 2001 und 2007). In der vergangenen Saison hatten die Füchse Berlin den Wettbewerb gewonnen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel