vergrößern verkleinern
Joachim Löw, Jürgen Klopp, Dirk Nowitzki
Die deutschen Sportgrößen halten zur deutschen Nationalmannschaft © Getty-Images / SPORT1-Grafik

Die Prominenz drückt den Deutschen im Kampf ums Halbfinale die Daumen. Jürgen Klopp hat eine neue Brille und hofft auf neue Schäden. Cindy aus Marzahn gibt ein Versprechen.

Prominente aus Sport, Politik und Entertainment stärken den deutschen Handballern vor dem Showdown um den Halbfinal-Einzug gegen Dänemark (18 Uhr im LIVETICKER) den Rücken.

"Ihr habt eine Sympathiewelle losgetreten, wie es sie lange nicht gab. Die Nation ist durchaus stolz auf Euch. Es riecht nach Sensation", sagt SPORT1-Experte Stefan Kretzschmar in einem auf seiner Facebook-Seite veröffentlichten Video - in dem wie zum Beweis unter anderem Fußball-Bundestrainer Joachim Löw, NBA-Legende Dirk Nowitzki und Jürgen Klopp, Coach des FC Liverpool, dem DHB-Team einheizen.

"Ich habe von Euch zwei Spiele gesehen und war echt begeistert vom Tempo und von der Qualität", sagt Löw. "Fürs Spiel gegen Dänemark wünsche ich Euch alles, alles Gute. Ich bin mir sicher, dass Ihr das schafft."

Und Nowitzki meldet sich aus den USA: "Ich werd's von hier verfolgen. Macht das Halbfinale klar! Haut rein!"

Klopp hofft auf Sachschaden

Hinter einem Schreibtisch des LFC-Trainingszentrums sitzend, spricht Klopp in die Kamera: "Ich bin richtig stolz auf Euch und hoffe, dass ihr an die Sache richtig ran geht, das ist eine große Chance."

Zwar bekomme er außer Schlagzeilen nicht viel von der EM mit, weil "die Engländer nur Cricket, Bowling und so Zeug zeigen". Dennoch glaubt er: "Wenn ihr Bock habt, könnt ihr den Dänen richtig einen verbraten und was Großes erreichen. Ich würde mir sozusagen ein zweites Loch in den Hintern freuen."

Klopp, dessen Brille am vergangenen Samstag beim Jubel über das Tor zum 5:4 des FC Liverpool bei Norwich City zu Bruch gegangen war, witzelte: "Ich hoffe, bei Euch geht auch ein bisschen was kaputt beim Jubeln."

Auch Fußball-Weltmeister begeistert

In dem Video bekunden auch die Fußball-Weltmeister Thomas Müller ("Gebt alles!"), Per Mertesacker und Lukas Podolski, Polit-Star Gregor Gysi (Die Linke) sowie Cindy aus Marzahn ihre Sympathie mit den deutschen Handballern, die ihren ersten Halbfinal-Einzug bei einem großen Turnier seit 2008 vor Augen haben.

Cindy verspricht den Schützlingen von Bundestrainer Dagur Sigurdsson im Erfolgsfalle sogar einen gemeinsamen Abend.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel