Video

Die norwegischen Handballerinnen untermauern ihre Vormachtstellung in Europa. Im Finale des EM-Finales in Göteborg setzt sich der Titelverteidiger knapp durch.

Die Handballerinnen aus Norwegen haben ihren Europameistertitel erfolgreich verteidigt.

Das Team von Trainer Thorir Hergeirsson setzte sich im Finale von Göteborg 30:29 (15:15) gegen Vizeweltmeister Niederlande durch und holte bereits zum siebten Mal EM-Gold. Oranje wartet damit weiter auf seinen ersten Triumph.

Norwegen ist nach der zwölften Frauen-EM unangefochten Rekordsieger vor Dänemark (3), das im Spiel um Platz drei mit 22:25 (9:14) gegen den Olympiazweiten Frankreich den Kürzeren zog. Im Endspiel war Nora Mork mit zwölf Treffern beste Werferin bei Norwegen. Für die Niederlande erzielte Danick Snelder sechs Tore.

Die deutsche Mannschaft hatte das Turnier auf Rang sechs beendet. Das Spiel um Platz fünf verlor die Mannschaft von Bundestrainer Michael Biegler 22:23 (11:11) gegen Rumänien. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel