vergrößernverkleinern
Maura Visser und der HC Leipzig hoffen weiter auf die Teilnahme an der Champions League

Die Handballerinnen des deutschen Rekordmeisters HC Leipzig haben ihr Ticket für die Champions League gelöst.

Beim Qualifikationsturnier vor eigenem Publikum siegte der HCL am Sonntagabend im Final-Krimi gegen FTC Budapest/Ungarn mit der deutschen Nationalspielerin Laura Steinbach 39:38 (28:28, 34: 34) nach Siebenmeterwerfen.

Leipzig ist damit in dieser Saison neben Meister Thüringer HC zweiter deutscher Starter in der Königsklasse.

In der Champions-League-Vorrunde treffen die Sächsinnen in der Gruppe A auf Krim Mercator Ljubljana/Slowenien, Dynamo Sanara/Russland und Hypo Niederösterreich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel