vergrößernverkleinern
Susanne Müller war beste Torschützin gegen Serbien

Die deutschen Handballerinnen haben sich zum Auftakt des Croatia Cups in Umag ein Unentschieden gegen Vizeweltmeister Serbien erkämpft.

Rechtsaußen Svenja Huber vom Thüringer HC erzielte beim 25:25 (13:13) in der Schlussminute zwei Treffer und rettete der Auswahl von Bundestrainer Heine Jensen den Punkt.

Erfolgreichste Torschützin der DHB-Auswahl, die am Freitag auf Gastgeber Kroatien trifft, war Susanne Müller mit sechs Treffern.

Zum Abschluss wartet am Samstag der WM-Vierte Polen.

Das Vier-Nationen-Turnier gilt als Härtetest für die Europameisterschaft in Kroatien. Jensen kann erstmals seit mehr als einem Jahr seine Bestbesetzung aufbieten.

Gegen Serbien verloren die Spielerinnen des Deutschen Handballbundes nach einer guten Anfangsphase (10:6) in Halbzeit zwei jedoch den Anschluss und lagen in der Schlussminute 23:25 zurück.

Hier gibt es alles zum Handball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel