vergrößernverkleinern
Heine Jensen (M.) ist seit März 2011 Trainer der DHB-Frauen

Die deutschen Frauen haben den Sieg beim hochkarätig besetzten Croatia Cup verpasst.

Im abschließenden Spiel unterlag das Team von Bundestrainer Heine Jensen in Umag dem WM-Vierten Polen nach einer schwachen zweiten Halbzeit mit 24:33 (14:12).

Es war die erste Niederlage beim EM-Härtetest, zuvor hatte die DHB-Auswahl gegen Vizeweltmeister Serbien unentschieden gespielt und Gastgeber Kroatien klar bezwungen.

Gegen Polen sah es bis zur Pause nach einem weiteren deutschen Sieg aus, vor allem Laura Steinbach glänzte im linken Rückraum mit fünf Treffern in der ersten Viertelstunde.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Nationalspielerinnen des Deutschen Handballbundes (DHB) jedoch nicht mehr in die Partie und kassierten Tor um Tor.

Überragende Spielerin auf Seiten der Polen war Kinga Byzdra mit elf Toren, für Deutschland trafen Steinbach, Nadia Nadgomaja und Kerstin Wohlbold jeweils fünf Mal.

Die Entscheidung über den Turniersieg fällt beim Aufeinandertreffen von Kroatien und Serbien.

Die Europameisterschaft findet vom 7. bis 21. Juli erneut in Kroatien statt.

Hier gibt es alles zum Handball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel