vergrößernverkleinern
Karolina Kudlacz war mit acht Treffern beste Werferin beim HC Leipzig

Die Handballerinnen des deutschen Rekordmeisters HC Leipzig haben die Hauptrunde in der Champions League erreicht.

Das Team von Trainer Norman Rentsch gewann in der Gruppe A nach dem 42:22 im Hinspiel auch das Rückspiel gegen Hypo Niederösterreich mit 24:18 (12:7) und thront mit nunmehr sechs Punkten aus vier Spielen weiterhin an der Tabellenspitze.

Erfolgreichste Werferin des HCL in Wien war Rückraumspielerin Karolina Kudlacz (6/1). Am nächsten und übernächsten Wochenende bestreitet Leipzig noch die beiden Gruppenspiele gegen Dinamo Sanara/Russland und bei Krim Mercator/Slowenien.

Zweite deutsche Mannschaft in der Gruppenphase der Champions League ist Meister Thüringer HC, der am Sonntagabend beim letztjährigen Finalisten Buducnost Podgorica mit Nationaltorhüterin Clara Woltering antreten musste.

Der THC hat von seinen bisher drei Spielen in der Gruppe B zwei verloren, darunter am vergangenen Sonntag das Hinspiel gegen Podgorica (22:27).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel