vergrößernverkleinern
Susann Müller wurde bei der letzten WM beste Torschützin

Die deutschen Handballerinnen bangen vor der Europameisterschaft in Ungarn und Kroatien (7. bis 21. Dezember) um den Einsatz von WM-Torschützenkönigin Susann Müller.

Bundestrainer Heine Jensen erweiterte seinen Kader für die unmittelbare Turnier-Vorbereitung auf 19 Spielerinnen, um auf einen möglichen Ausfall der Rückraumspielerin reagieren zu können.

Müller kuriert zurzeit einen Fingerbruch an der linken Hand aus und darf vorerst kein Handball spielen. In den letzten Testspielen vor dem Turnier wird die 26-Jährige voraussichtlich nicht zum Einsatz kommen. "Wir hoffen auf einen positiven Heilungsverlauf", sagte Jensen.

Der Däne berief drei Spielerinnen mehr als üblich, um "Alternativen zu testen und für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein". Bis zum EM-Beginn muss der 47 Jahre alte Däne aus seinem 19-köpfigen Kader die maximal 16 Spielerinnen auswählen, die er letztlich mitnimmt.

Die letzte Phase der EM-Vorbereitung beginnt am 25. November mit dem Trainingslager in Kamen-Kaiserau. Die zweigeteilte Generalprobe mit Testspielen gegen Rumänien steigt am 29. November in Krefeld (16.00) und am 30. November in Hamm (15.00).

In der EM-Vorrunde trifft die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) im kroatischen Varazdin auf die Niederlande (8. Dezember), Co-Gastgeber Kroatien (10. Dezember) und Schweden (12. Dezember).

Die ersten drei Teams aus jeder der vier Vorrundengruppen erreichen die zweite Turnierphase und nehmen die untereinander erzielten Punkte mit. Hauptrundenspieltage sind der 14., 16. und 17. Dezember. Die Halbfinals und Medaillenspiele finden am 19. und 21. Dezember in der ungarischen Hauptstadt Budapest statt.

Der erweiterte 19er-Kader der deutschen Nationalmannschaft:

Tor: Clara Woltering (Buducnost Podgorica/Montenegro), Katja Schülke (HC Leipzig)

Rechtsaußen: Marlene Zapf (TuS Metzingen), Svenja Huber (Thüringer HC)

Rückraum rechts: Susann Müller (Györi Eto/Ungarn), Isabell Klein (Buxtehuder SV)

Rückraum Mitte: Kerstin Wohlbold (Thüringer HC), Anna Loerper (TuS Metzingen), Kim Naidzinavicius (TSV Bayer 04 Leverkusen)

Rückraum links: Laura Steinbach (Füchse Berlin), Nadja Nadgornaja (Thüringer HC), Shenia Minevskaja (TuS Metzingen)

Linksaußen: Angie Geschke (VfL Oldenburg), Natalie Augsburg (Füchse Berlin)

Kreis: Anne Müller (HC Leipzig), Anja Althaus (Vardar Skopje/Mazedonien)

Mittrainierende Reserve: Jana Krause (Thüringer HC), Saskia Lang (HC Leipzig), Luisa Schulze (HC Leipzig)

Hier gibt es alles zum Handball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel