vergrößernverkleinern
Kim Naidzinavicius (22): das Spielmachertalent von Bayer Leverkusen debütierte erst 2012 in der Nationalmannschaft und ist eine passionierte Shopperin. Durch den Ausfall von Wohlbold winkt ihr mehr Spielzeit
Kim Naidzinavicius war mit sechs Treffern eine der besten Werferinnen © imago

Die deutschen Handballerinnen haben zum Auftakt der Europameisterschaft in Ungarn und Kroatien eine herbe Enttäuschung erlebt.

Die Mannschaft von Bundestrainer Heine Jensen unterlag im kroatischen Varazdin den Niederlanden mit 26:29 (11:12) und steht vor dem zweiten Spiel am Mittwoch (20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) gegen Co-Gastgeber Kroatien schon gewaltig unter Druck.

Beste Werferinnen der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) waren Kim Naidzinavicius und Svenja Huber mit jeweils sechs Treffern.

Hier gibt es alles zum Handball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel