vergrößernverkleinern

Die Handballerinnen des deutschen Meisters Thüringer HC haben ihre erste Heimniederlage in der Hauptrunde der Champions League kassiert.

Gegen den russischen Vertreter Dinamo Sanara Wolgograd verlor das Team von Trainer Herbert Müller in Nordhausen mit 30:33 (13:14).

Am kommenden Samstag (14. Februar) steht für den THC das nächste Hauptrundenspiel beim Bundesliga-Rivalen HC Leipzig auf dem Programm.

Für die Leipzigerinnen setzte es am Sonntagabend beim letztjährigen Finalisten Buducnost Podgorica derweil eine derbe Niederlage. Beim montenegrinischen Team mit der deutschen Nationaltorhüterin Clara Woltering unterlag Leipzig 21:28 (7:16).

Während die Sächsinnen in der Gruppe 1 auf dem dritten Tabellenplatz stehen, belegt der Thüringer HC Rang fünf. Die jeweils ersten vier Mannschaften der zwei Sechsergruppen ziehen in das Viertelfinale der Champions League ein.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel