vergrößernverkleinern
Anna Atladottir-HC Leipzig
Anna Atladottir hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen © imago

DHB-Pokalsieger HC Leipzig muss in den kommenden sechs Monaten auf die isländische Nationalspielerin Anna Atladottir verzichten.

Die 22-Jährige, die wegen einer Schulterverletzung bereits zu Saisonbeginn wochenlang gefehlt hatte, erlitt im Training einen Kreuzbandriss. Sie ist die zweite Langzeitverletzte des HCL neben Nationalspielerin Saskia Lang, die wegen eines Muskelbündelrisses im Oberschenkel in dieser Saison nicht mehr eingesetzt werden kann.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel