vergrößernverkleinern
Herbert Müller Thüringer HC
Herbert Müller und der Thüringer HC sind ausgeschieden © Imago

Den Handballerinnen des viermaligen deutschen Meisters Thüringer HC sind im Viertelfinale der Champions League sang- und klanglos ausgeschieden.

Beim norwegischen Meister Larvik HK kassierte die Mannschaft von Trainer Herbert Müller nach dem 26:29 in der Vorwoche im Rückspiel eine 18:36 (9:17)-Pleite und muss sich nun auf das Rennen um die Meisterschaft sowie das Final Four im Pokal (15./16. Mai) konzentrieren.

"Das ganze Spiel haben wir alle Zweikämpfe verloren", monierte Trainer Müller, der ohne die Verletzten Jana Krause, Nadja Nadgornaja, Sonja Fey und Petra Popluharova auskommen musste.

Tickets für das Final Four (9./10. Mai) in Budapest lösten neben Larvik Dinamo Wolgograd und Vardar Skopje, den letzten Teilnehmer ermitteln Buducnost Podgorica und Viborg HK (Hinspiel 28:2).

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel