vergrößernverkleinern
HANDBALL-CL-WOMEN-NOR-MNE
DIe zweimalige Champions-League-Gewinnerin Clara Woltering wird das Tor der Deutschen hüten © Getty Images

Bundestrainer Vestergaard vertraut vor den Duellen mit Russland den bewährten Kräften. Die Generalprobe vor den WM-Playoffs steigt Ende Mai gegen die Niederlande.

Bundestrainer Jakob Vestergaard hat an diesem Montag das Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft für die Vorbereitung auf die WM-Playoffs nominiert.

Mit 19 Spielerinnen, darunter die seit wenigen Tagen zweimalige Champions-League-Gewinnerin Clara Woltering sowie die DHB-Pokalsiegerinnen Isabell Klein und Lone Fischer, geht der Däne in eine Schlüsseletappe auf dem Weg zur Weltmeisterschaft in Dänemark.

"Wir haben eine sehr starke Mannschaft für die Spiele gegen Russland", sagte Vestergaard bei der Bekanntgabe seines Aufgebots am Montag: "Wir brauchen aber auch eine sehr gute Vorbereitung."

Vestergaard beginnt die Vorbereitung mit seinem Team am 28. Mai in Oldenburg. Nach der Generalprobe gegen die Niederlande (Sonntag, 31. Mai, 15.30 Uhr in Oldenburg) geht es in zwei Playoffs gegen Russland um die Teilnahme an der kommenden Weltmeisterschaft (5. bis 20. Dezember in Dänemark) und den damit verbundenen Verbleib in der Qualifikation für die Olympischen Spiele.

Die Spiele gegen den Rekord-Weltmeister finden am 7. Juni in der Anhalt-Arena in Dessau-Roßlau (15.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) sowie sechs Tage darauf in Astrachan statt.
Vestergaard beginnt die Vorbereitung mit seinem Team am Donnerstag, 28. Mai, in Oldenburg. Am 1. Juni zieht der DHB-Tross um nach Dessau-Roßlau. Bereits am Mittwoch, 10. Juni, wird die Mannschaft nach Astrachan reisen, um sich dort auf das Rückspiel gegen Russland vorzubereiten.

Das Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Tor: Clara Woltering (Buducnost Podgorica/MNE), Katja Schülke (HC Leipzig), Jana Krause (Thüringer HC)
Linksaußen: Angie Geschke (VfL Oldenburg), Lone Fischer (Buxtehuder SV)
Rückraum links: Nadja Nadgornaja (Thüringer HC), Shenia Minevskaja (TuS Metzingen), Xenia Smits (HSG Blomberg-Lippe)
Rückraum Mitte: Kim Naidzinavicius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Kerstin Wohlbold (Thüringer HC), Nina Wörz (Siofok KC/HUN)
Rückraum rechts: Susann Müller (Györi Audi ETO KC/HUN), Anne Hubinger (HC Leipzig), Isabell Klein (Buxtehuder SV)
Rechtsaußen: Marlene Zapf (TuS Metzingen), Svenja Huber (Thüringer HC)
Kreis: Anja Althaus (Vardar Skopje/MKD), Luisa Schulze (HC Leipzig), Julia Behnke (TuS Metzingen)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel