vergrößernverkleinern
Nadja Nadgornaja
Nadja Nadgornaja wechselt zur kommenden Saison nach Dortmund © Getty Images

Die Handballerinnen des Thüringer HC haben zum fünften Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft gewonnen.

Das Team von Trainer Herbert Müller gewann am letzten Spieltag gegen den alten Rivalen HC Leipzig mit 35:25 (14:13) und stand damit als erfolgreicher Titelverteidiger fest.

Fast über den gesamten Saisonverlauf hatte sich der THC ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit DHB-Pokalsieger Buxtehuder SV geliefert und erst am vergangenen Dienstag mit dem Sieg im Nachholspiel gegen Frisch Auf Göppingen die Tabellenführung übernommen. Seit 2011 ist Thüringen ununterbrochen deutscher Meister.

Die erfolgreichsten Werferinnen beim Saisonfinale gegen Leipzig waren Nationalspielerin Nadja Nadgornaja (7) in ihrem letzten Spiel für den THC und Michelle Urbicht (6) für den HC Leipzig.

Derweil gab Aufsteiger Borussia Dortmund die Verpflichtung von Nadgornaja zur kommenden Saison bekannt. Die 26 Jahre alte Toptorjägerin ist nach Kreisläuferin Anne Müller (vom HC Leipzig) die zweite Nationalspielerin, die sich dem BVB anschließt.

Außerdem wird Nationaltorhüterin und Champions-League-Gewinnerin Clara Woltering (Buducnost Podgorica/Montenegro) mit dem Aufsteiger in Verbindung gebracht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel