vergrößernverkleinern
Jakob Vestergaard ist Trainer der DHB-Frauen
Jakob Vestergaard ist Bundestrainer der Handball-Frauen © imago

Bundestrainer Jakob Vestergaard bekommt auf dem Weg zur Weltmeisterschaft im Dezember in Dänemark einen Co-Trainer aus der Handball Bundesliga Frauen (HBF) zur Seite gestellt.

Darauf einigte sich eine Expertenrunde mit den Trainern und Geschäftsführern der HBF-Klubs unter Führung von DHB-Vizepräsident Bob Hanning, Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld und Generalsekretär Mark Schober. Erster Anwärter auf die Position soll Leszek Krowicki sein, Cheftrainer des VfL Oldenburg.

"Professionell, intensiv und konstruktiv" sei das Spitzengespräch in Dortmund verlaufen, sagte Vestergaard anschließend. In der Diskussion ging es unter anderem auch um die weitere Planung bis zur Heim-WM 2017. "Es gibt eine große Bereitschaft aller Beteiligten, die Kräfte zu bündeln", sagte Vestergaard.

Im Hinblick auf die Zusammensetzung des Kaders kündigte DHB-Sportdirektor Sommerfeld "eine Verjüngung" an. Vertreter von DHB und HBF haben auch mit Blick auf die WM 2017 eine Liste mit 35 Namen erarbeitet, aus denen Vestergaard aller Voraussicht nach sein künftiges Aufgebot rekrutieren wird. Seinen Kader für die WM-Vorbereitung will der Däne Anfang September nominieren.

Deutschland spielt in der Qualifikation für die EM 2016 in Schweden am 7. Oktober in Coburg gegen die Schweiz und am 11. Oktober in Reykjavik gegen Island.

Die WM in Dänemark, an der die deutsche Mannschaft nach den verlorenen Play-offs gegen Russland dank einer Wildcard teilnimmt, findet vom 5. bis 20. Dezember statt. Deutsche Gegner in der Vorrunde in Kolding sind Weltmeister Brasilien, der zweimalige Olympiasieger Südkorea, Frankreich, Argentinien und die Demokratische Republik Kongo.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel