vergrößernverkleinern
Jakob Vestergaard trainiert die Frauen-Nationalmannschaft
Jakob Vestergaard trainiert die Frauen-Nationalmannschaft © Sascha Klahn/DHB

Angeführt von Torjägerin Susann Müller wollen die Deutschen Handball-Frauen mit einem verjüngten Team einen erfolgreichen Start in die Qualifikation zur EM 2016 in Schweden hinlegen. Bundestrainer Jakob Vestergaard nominierte am Dienstag 19 Spielerinnen für die Duelle mit der Schweiz (7. Oktober/Coburg) und gegen Island (11. Oktober/Reykjavik) - darunter fünf potenzielle Debütantinnen.  

"Weitere Entwicklung des Teams und erfolgreiche Spiele gegen die Schweiz und Island, das sind unsere Prioritäten für den nächsten Lehrgang", sagte Vestergaard. In der Qualifikationsgruppe 7 muss sich das DHB-Team bis Juni kommenden Jahres auch noch mit Frankreich messen. Die ersten Beiden jeder Gruppe sowie der beste Gruppendritte dürfen an der Europameisterschaft teilnehmen.

Im Dezember dieses Jahres ist die Frauen-Nationalmannschaft zudem dank einer Wildcard bei der WM in Dänemark am Start und hat damit auch noch eine Chance auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro.

Der DHB hatte im Rahmen seines Bundestages am Wochenende angekündigt, im Hinblick auf die Frauen-WM 2017 im eigenen Land neue Wege zu gehen. "Das System mit den älteren Spielerinnen ist gescheitert", sagte der für den Leistungssport zuständige DHB-Vizepräsident Bob Hanning: "Deshalb war es an der Zeit, Veränderungen vorzunehmen und die Handball Bundesliga Frauen deutlich mit ins Boot zu holen." - Das Aufgebot der deutschen Frauen-Nationalmannschaft für die EM-Qualifikation:

Tor: Katja Kramarczyk (HC Leipzig), Clara Woltering (Borussia Dortmund), Dinah Eckerle (Thüringer HC)

Feld: Lone Fischer (Buxtehuder SV), Franziska Müller (HSG Blomberg-Lippe), Shenia Minevskaja, Saskia Lang, Anne Hubinger, Alexandra Mazzucco, Luisa Schulze (alle HC Leipzig), Xenia Smits (Metz Handball), Kim Naidzinavicius, Jennifer Rode (beide TSV Bayer 04 Leverkusen), Anna Loerper, Julia Behnke (beide TuS Metzingen), Angie Geschke (VfL Oldenburg), Susann Müller (SG BBM Bietigheim), Svenja Huber, Meike Schmelzer (Thüringer HC)

Reserve: Marlene Zapf (TuS Metzingen), Isabell Klein, Jessica Oldenburg, Antje Lenz (alle Buxtehuder SV), Nadja Nadgornaja (Borussia Dortmund), Kim Birke, Julia Wenzl (VfL Oldenburg), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel