vergrößernverkleinern
Svenja Huber
Svenja Huber (r.) bestritt 28 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft © Getty Images

Knapp zwei Wochen vor Beginn der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Dänemark (5. bis 20. Dezember) hat Rechtsaußen Svenja Huber (Thüringer HC) aus persönlichen Gründen ihren sofortigen Rücktritt aus dem Nationalteam erklärt.

Dies teilte der Deutsche Handballbund (DHB) am Freitag mit. Bundestrainer Jakob Vestergaard nominierte Marlene Zapf vom TuS Metzingen nach. Die 25 Jahre alte Rechtsaußen bestritt bislang 56 Länderspiele (136 Tore).

Die unmittelbare WM-Vorbereitung beginnt damit am Montag in Leipzig mit 19 Spielerinnen, nachdem Julia Wenzl (VfL Oldenburg) wegen eines Kreuzbandrisses auf ihre Teilnahme verzichten muss.

Nach dem Länderspiel gegen den WM-Vierten Polen am Mittwoch in Leipzig folgen im kroatischen Umag weitere Tests gegen die Slowakei (27. November) und Kroatien (28. November).

In der Vorrunde der WM trifft die deutsche Nationalmannschaft in Kolding auf Frankreich (5. Dezember), Argentinien (7. Dezember), Brasilien (8. Dezember), Südkorea (10. Dezember) und die Demokratische Republik Kongo (11. Dezember). Die ersten vier Teams erreichen das Achtelfinale.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel