vergrößernverkleinern
Herbert Müller
Herbert Müller und der THC müssen sich erneut geschlagen geben © imago

Der deutsche Handball-Meister Thüringer HC hat am vierten Spieltag der Champions League die zweite Niederlage kassiert.

Beim ungarischen Meister FTC Budapest musste sich das Team von Trainer Herbert Müller mit 28:32 (12:19) geschlagen geben. Schon das erste Aufeinandertreffen am vergangenen Sonntag hatte der THC verloren, der in Iveta Luzumova (6 Tore) seine beste Werferin hatte.

An den ersten beiden Spieltagen der Gruppe B hatte der Thüringer HC gegen den französischen Titelträger Fleury Loiret 27:27 (15:15) gespielt und beim kroatischen Meister Podravka Vegata mit 27:21 (11: 13) gewonnen. Nach den beiden noch ausstehenden Spielen bei Fleury Loiret (15. November) und gegen Podravka Vegata (21. November) muss der THC in der Gruppen-Tabelle mindestens Dritter sein, um sich für die Hauptrunde zu qualifizieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel