vergrößernverkleinern
Yvette Broch steht mit ihrer Mannschaft im Finale
Yvette Broch steht mit ihrer Mannschaft im Finale © Getty Images

Die Handballerinnen aus den Niederlanden und Norwegen stehen bei der Weltmeisterschaft in Dänemark im Finale.

Top-Favorit Norwegen kam gegen Rumänien zu einem umkämpften 35:33 (27:27, 17:14) nach Verlängerung und greift im Endspiel am Sonntag in Herning nach dem dritten WM-Titel. Der EM-Achte Niederlande qualifizierte sich im Halbfinale etwas überraschend durch ein 30:25 (15:8) gegen Polen.

Olympiasieger Norwegen hatte im Achtelfinale die deutsche Auswahl von Bundestrainer Jakob Vestergaard ausgeschaltet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel