vergrößern verkleinern
Anna Loerper gab 2005 ihr Länderspiel-Debüt gegen Frankreich
Anna Loerper gab 2005 ihr Länderspiel-Debüt gegen Frankreich © Getty Images

Zum Abschluss des Vierländerturniers in Oslo bezwingt die Mannschaft von Bundestrainer Jakob Vestergaard im dritten Spiel Ex-Weltmeister Brasilien überraschend deutlich.

Die deutschen Handballerinnen haben zum Abschluss des Vierländerturniers in Oslo ihren ersten Sieg im Jahr 2016 gefeiert.

Die Mannschaft von Bundestrainer Jakob Vestergaard bezwang im dritten Spiel Ex-Weltmeister Brasilien überraschend deutlich mit 24:18 (13:6).

Das deutsche Team erwischte gegen den kommenden Olympia-Gastgeber einen guten Start, allen voran Anna Loerper.

Deutschlands Handballerin des Jahres vom TuS Metzingen erzielte die ersten fünf Tore und führte ihre Mannschaft damit früh auf die Siegerstraße.

Die Rückraumspielerinnen Kim Naidzinavicius (Bayer Leverkusen) und Susann Müller (SG BBM Bietigheim) trafen ebenfalls fünfmal.

Die DHB-Frauen hatten zum Auftakt 28:35 gegen Gastgeber und Weltmeister Norwegen verloren, es folgte ein 24:25 am Samstag gegen Spanien.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel