vergrößernverkleinern
Den Frauen von Borussia Dortmund fehlt noch ein Sieg zum Titel im DHB-Pokal © Imago

Die Frauen von Borussia Dortmund greifen nach dem Sieg im DHB-Pokal. Im Finale wartet HC Leipzig, das eine lange Negativserie gegen den Erzrivalen beendet.

Gastgeber HC Leipzig und Borussia Dortmund haben beim Final Four um den DHB-Pokal der Frauen das Finale erreicht.

Vor 4000 Zuschauern in der Arena Leipzig gewann der HCL im Halbfinale gegen den favorisierten deutschen Meister Thüringer HC mit 30:23 (15:12) und feierte damit nach zuletzt 13 Niederlagen in Serie wieder einen Sieg gegen den alten Rivalen. Der BVB setzte sich gegen die HSG Blomberg-Lippe mit 29:26 (12:9) durch. Das Finale findet am Samstag um 15.45 Uhr statt.

Der THC, der vor Wochenfrist mit einem 31:20 gegen Leipzig am letzten Bundesliga-Spieltag seine sechste Meisterschaft nacheinander perfekt gemacht hatte, fand gegen eine aggressive Leipziger Deckung nicht wie gewohnt ins Spiel und schaffte es vor allem nicht, die Kreise von Karolina Kudlacz-Gloc zu stören.

Die Spielgestalterin und Torjägerin des HC Leipzig hatte mit 13 Toren einen wesentlichen Anteil am Erfolg ihrer Mannschaft. Beste Thüringer Werferinnen waren mit jeweils sechs Treffern die Österreicherin Katrin Engel und in ihrem letzten Spiel für den THC Rechtsaußen Svenja Huber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel