vergrößernverkleinern
Leipzig feiert den Pokalsieg © Imago

Die Handballerinnen des HC Leipzig haben zum sechsten Mal seit 2000 den DHB-Pokal gewonnen.

Beim Final Four in eigener Halle setzte sich Leipzig im Endspiel gegen Borussia Dortmund mit 29:28 (13:13) durch. Dortmund war 60 Minuten lang mit dem vermeintlichen Favoriten auf Augenhöhe, ließ aber zu viele hochkarätige Chancen aus.

Matchwinner des HC Leipzig waren die für die Wahl zur Welthandballerin des Jahres nominierte Spielgestalterin und Torjägerin Karolina Kudlacz-Gloc sowie Katja Kramarczyk, die das Duell der beiden besten deutschen Torhüterinnen gegen BVB-Keeperin Clara Woltering eindeutig für sich entschied.

Im Halbfinale hatte der HCL gegen den sechsmaligen deutschen Meister Thüringer HC gewonnen und damit seine schwarze Serie von 13 Niederlagen nacheinander gegen den THC beendet. Dortmund hatte mit einem Erfolg gegen die HSG Blomberg-Lippe das Finale erreicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel