vergrößernverkleinern
Die Spielerinnen des HC Leipzig dürfen sich über den ersten Sieg in der Champions League freuen © Imago

Die Handballerinnen des sechsmaligen deutschen Meisters Thüringer HC haben die Hauptrunde der Champions League erreicht. Am fünften Spieltag der Gruppenphase gewann der THC beim norwegischen Vertreter Glassverket IF mit 33:27 (15:12). Das letzte Gruppenspiel am 19. November gegen Metz Handball hat damit nur noch statistischen Wert.

Auch der HC Leipzig wahrte mit seinem ersten Sieg die Chance auf den Einzug in die Hauptrunde. Gegen den russischen Meister HC Astrachnotschka Astrachan setzte sich der deutsche Pokalsieger mit 30:27 (14:14) durch. Beste Werferin des HC war Anne Hubinger mit neun Toren.

Zum Abschluss der Gruppe B trifft Leipzig am kommenden Samstag auf Vardar Skopje.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel