Die Handballerinnen des Thüringer HC haben in der Champions League die erwartete Niederlage kassiert.

Bei Montenegros Serienmeister Buducnost Podgorica unterlag der chancenlose deutsche Titelträger mit 19:28 (8:17) und belegt mit einem Sieg aus vier Spielen in der Gruppe A weiterhin Rang drei, der zum Einzug in die Hauptrunde ausreichen würde.

Die Thüringerinnen gerieten beim zweimaligen Champions-League-Sieger schnell auf die Verliererstraße (2:5/8. Minute). Auch danach waren die Gastgeberinnen in allen Belangen das deutlich bessere Team. Die Thüringerinnen hatten schon das Hinspiel mit 26:32 verloren.

Der Pokalsieger HC Leipzig trifft am Sonntagabend auf die ungarische Spitzenmannschaft FTC Budapest. Leipzig ist ohne Punkte Schlusslicht der Gruppe B und droht den Einzug in die Hauptrunde der Königsklasse zu verpassen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel