vergrößernverkleinern
Sigurdsson trainiert die Füchse seit 2009

Dagur Sigurdsson hat einen gelungenen Einstand als Bundestrainer gefeiert.

Das deutsche Team um Kapitän Uwe Gensheimer besiegte die Schweiz beim Debüt des Isländers mit 32:26 (19:12) und startete mit einem Erfolgserlebnis in die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Katar (15. Januar bis 1. Februar).

Sigurdsson hatte zum 1. September die Nachfolge des glücklosen Martin Heuberger angetreten.

Bester Torschütze in der neu formierten Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) waren die beiden Rechtsaußen Patrick Groetzki und Johannes Sellin mit jeweils fünf Treffern.

Zudem hinterließ der junge Keeper Andreas Wolff einen starken Eindruck. Vor 3800 Zuschauern in Göppingen gehörte erstmals kein Weltmeister von 2007 zum DHB-Aufgebot, stattdessen hatte Sigurdsson drei Neulinge in den Kader berufen.

Am Sonntag (17.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) testet Deutschland in Ulm ein weiteres Mal gegen die Eidgenossen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel