vergrößernverkleinern
Kreisläufer Manuel Späth (Mitte) spielt seit 2006 in Göppingen

Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat Kreisläufer Manuel Späth vom Bundesligisten Frisch Auf Göppingen für die ersten beiden EM-Qualifikationsspiele nachnominiert.

Die Auswahl des Deutschen Handballbundes tritt am 29. Oktober (20.15 Uhr/Gummersbach) gegen Finnland und am 2. November (18.00 Uhr/Wien) in Österreich an.

Späth (29) wurde von Sigurdsson als 18. Spieler geholt, da Jacob Heinl (SG Flensburg-Handewitt/Gehirnerschütterung) und Hendrik Pekeler (TBV Lemgo/Infekt) angeschlagen sind.

Weiterer Kreisläufer im Aufgebot ist Patrick Wiencek (THW Kiel). Späth hat in seinen bisher 31 Länderspielen 36 Tore erzielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel