vergrößernverkleinern
Dagur Sigurdsson ist nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft
Dagur Sigurdsson ist deutscher Handball-Bundestrainer © getty

Der Deutsche Handballbund (DHB) und die deutsche Sportrechteagentur Sportfive verlängern ihre seit 2008 bestehende Kooperation vorzeitig um weitere fünf Jahre bis 2020.

Dies teilten beide Parteien am Donnerstag mit. Ursprünglich war die Zusammenarbeit bis Ende 2015 vereinbart.

Sportfive verantwortet somit auch weiterhin die exklusive Vermarktung der Marketing- und Medienrechte der deutschen Handball-Nationalmannschaften der Männer und Frauen.

Neben der Vermarktung der Werbeflächen auf den Trikots und Hosen umfassen die Leistungen der Sportrechteagentur auch die Vermittlung von digitalen Sponsorings sowie von LED-Bandenwerbung am Spielfeldrand und auf dem Hallenboden.

DHB-Generalsekretär Mark Schober sagte zu der Vereinbarung: "In den vergangenen sechs Jahren der Zusammenarbeit mit Sportfive haben wir die Vermarktung der Nationalmannschaften auf ein neues Level gehoben. Wir sind überzeugt, mit Sportfive den richtigen Partner für die kommenden Herausforderungen an unserer Seite zu haben und gemeinsam insbesondere auch die digitale Vermarktung weiter ausbauen zu können. Die Weltmeisterschaften 2017 und 2019 bieten uns dabei als Ereignisse mit großen Reichweiten sehr viele Möglichkeiten."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel