vergrößernverkleinern
Deutschland will sich für das Qualifikationsturnier zu Olympia 2016 qualifizieren
Deutschland schwört sich auf die verbleibenden Spiele bei der WM in Katar ein. © Getty Images

Der Traum vom WM-Titel ist ausgeträumt, die Hoffnung auf Olympia 2016 lebt weiter.

Nach der 24:26-Niederlage im Viertelfinale gegen Gastgeber Katar spielt Deutschland um die Plätze fünf bis acht - und hat dabei zwei Matchbälle auf Olympia. Bei einem Sieg im ersten Platzierungsspiel gegen Kroatien (ab 13.45 Uhr im LIVETICKER) hätte das DHB-Team einen Platz im Qualifikationsturnier für Rio sicher. Selbst bei einer Niederlage wäre der Traum von den olympischen Spielen noch nicht geplatzt, denn auch der siebte Platz garantiert ein Ticket für eines der drei Turniere im Frühjahr 2016.

"Wir spielen nicht um irgendeinen Blumentopf. Wir haben jetzt noch zwei Endspiele um die Olympia-Quali. Das ist ein Riesenziel", sagte Teammanager Oliver Roggisch nach dem verlorenen Viertelfinale.

Selbst DOSB-Präsident Alfons Hörmann hofft, eine erneute Enttäuschung wie 2012, als man Olympia in London verpasste, zu verhindern. "Ganz wichtig ist, dass die Olympia-Quali noch möglich ist. Es ist für den DOSB ein Primärziel, dass wir das deutsche Handball-Team in Rio dabei haben."

In der Verbandsspitze deklarierte man die beiden ausstehenden WM-Partien zum "Final-Four-Turnier" um die Olympischen Spiele. "Das ist jetzt Aufgabe und Zielsetzung genug, um das Turnier positiv abzuschließen", sagte DHB-Vize Bob Hanning.

Dabei muss Deutschland möglicherweise auf Linkshänder Steffen Weinhold verzichten, dessen Einsatz wegen einer Adduktorenzerrung im rechten Oberschenkel fraglich ist.

Gegner Kroatien, das in der Runde der letzten Acht Polen mit 22:24 unterlag, hat mit Domagoj Duvnjak vom THW Kiel den Welthandballer von 2013 in seinen Reihen und wird der Mannschaft von Trainer Dagur Sigurdsson alles abverlangen, um selbst den Olympiatraum weiterleben zu können.

Im zweiten Platzierungsspiel stehen sich ab 16.30 Uhr Dänemark und Slowenien gegenüber.

SPORT1 begleitet den Auftritt des DHB-Teams gegen Kroatien ab 13.45 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App. Zudem informieren Sie die LIVESCORES über alle weiteren Ergebnisse der Handball-WM.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel