vergrößernverkleinern
Dagur Sigurdsson
Dagur Sigurdsson ist seit August 2014 deutscher Nationaltrainer © getty

Bundestrainer Dagur Sigurdsson tippt bei der WM auf den deutschen Gruppengegner Dänemark als kommenden Weltmeister.

"Dänemark, Frankreich, Kroatien und Spanien - eine von diesen vier Mannschaften wird es machen", sagte der 41-Jährige vor dem Eröffnungsspiel des Wüstenturniers am Donnerstag zwischen Katar und Brasilien: "Wenn ich mich auf einen festlegen müsste, tippe ich auf Dänemark."

Die Skandinavier sind am kommenden Dienstag dritter Vorrundengegner der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB).

Am Donnerstag fällt der Startschuss der laut Veranstalter "besten WM aller Zeiten" mit einer spektakulären Eröffnungsfeier.

Höhepunkt der 90-minütigen Show soll nach Informationen der Handballwoche ein Auftritt von US-Popstar Beyonce werden.

Zudem wird auf dem Dach der erst Ende November fertiggestellten Lusail-Arena (15.300 Zuschauer), in der sämtliche Vorrundenspiele des deutschen Teams stattfinden, das größte Feuerwerk in der Geschichte des Emirats abgebrannt.

Die deutsche Mannschaft hatte am Dienstagabend im vornehmen Hilton-Hotel von Doha Quartier bezogen und absolvierte am Mittwoch ihre erste Trainingseinheit in der riesigen Multifunktionshalle.

"Der erste Eindruck ist sehr, sehr positiv", sagte Teammanager Oliver Roggisch nach der 60-minütigen Einheit: "Das Hotel ist erste Sahne, und die nagelneue Halle bietet beste Voraussetzungen. Es ist alles vorbereitet. Wir haben Riesenbock auf das erste Spiel."

Deutschland startet am Freitag gegen den Geheimfavoriten Polen (Fr. ab 16.45 Uhr im LIVE-TICKER) in das Turnier. Neben Polen und Dänemark sind Russland, Panamerikameister Argentinien und Saudi-Arabien die weiteren Vorrundengegner der deutschen Mannschaft.

Die ersten vier Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale. Die Runde der letzten 16 ist das erklärte Minimalziel beim DHB.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel