vergrößernverkleinern
Andreas Michelmann
Andreas Michelmann © dpa Picture Alliance

Das Jugend- und Sporthotel Euroville in Naumburg wird künftig das Bundesleistungszentrum des Deutschen Handballbundes (DHB). Dies teilte der Verband am Montag mit.

Die Anlage in Sachsen-Anhalt soll für einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren Heimat unter anderem für die Nationalmannschaften der weiblichen und männlichen Jugend sowie der Juniorinnen sein.

Auch die Auswahlteams der Beachhandballer werden in Naumburg trainieren.

"Die Rahmenvereinbarung mit dem Euroville ist wegweisend", sagte der designierte DHB-Präsident Andreas Michelmann, der sich als aktueller Verbandsvize maßgeblich für das Projekt eingesetzt und die Verhandlungen mit den Unterstützern geleitet hat.

Das Euroville solle zu einem "Kompetenzzentrum des deutschen Handballs" werden.

Die Rahmenvereinbarung des DHB mit dem Sporthotel beginnt spätestens am 1. Januar 2017.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel