vergrößernverkleinern
HANDBALL-EURO-2016-ESP-RUS
Victor Tomas hält viel vom DHB-Team © Getty Images

Finalgegner Spanien geht mit viel Respekt vor dem DHB-Team ins Endspiel der EM. Rechtsaußen Victor Tomas findet sogar, Deutschland sei die Mannschaft der Zukunft.

Ex-Weltmeister Spanien geht mit gehörigem Respekt in das Finale gegen die deutschen Handballer. "Sie sind gefährlicher als im ersten Spiel", sagte der spanische Rechtsaußen Victor Tomas: "Sie haben durch die vielen Siege ein unheimliches Selbstvertrauen, obwohl sie ohne viele Schlüsselspieler auskommen müssen."

Zum Auftakt des Turniers hatte das deutsche Team gegen die Iberer 29:32 verloren und danach sechs Mal in Serie gewonnen.

"Die Jungs spielen einen schönen Handball und verdienen es durch die vielen Siege, im Finale zu stehen", sagte Tomas.

Vor allem die nachnominierten Kai Häfner und Julius Kühn würden "richtig gut spielen". Deutschland habe ein "junges Team. Das ist die Mannschaft der Zukunft", so der dreimalige Champions-League-Sieger vom FC Barcelona: "Sie werden einer der großen Rivalen sein."

Spanien hatte sich durch ein 33:29 gegen Kroatien für das Endspiel qualifiziert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel