vergrößernverkleinern
Norway v Germany - Men's EHF European Championship 2016 Semi Final
Ein Titel ist noch lange nicht genug: Andreas Wolff will weitere Triumphe feiern © Getty Images

Andreas Wolff will dem Gewinn der EM weitere Titel folgen lassen. Der Torhüter blickt bei SPORT1 auf das Turnier zurück und gibt Einblicke in sein Fußball-Fachwissen.

Der Gewinn der Europameisterschaft hat bei Nationaltorhüter Andreas Wolff den Hunger auf weitere Titel geweckt.

Vor dem All Star Game der deutschen Nationalmannschaft gegen eine Auswahl der Bundesliga erklärte der Keeper bei SPORT1, dieses "geile Gefühl, dieses Triumph-Gefühl" mit dem Gewinn weiterer Trophäen am Leben halten zu wollen.

Die EM sei für ihn ein tolles Erlebnis gewesen: "Es war schön für mich, auf höchstem Niveau zu spielen und ich glaube, dass ich dabei auch einiges gelernt habe."

Wolff hatte mit seinen starken Paraden großen Anteil am EM-Sieg der deutschen Mannschaft in Polen. An seine Leistungen will er bei der Rückkehr in die Liga auch als Schlussmann der HSG Wetzlar anknüpfen.  

"Ich denke, wir sollten auch bodenständig bleiben, das war jetzt ein tolles Erlebnis, tolle zwei Wochen. Aber ich weiß, dass ich noch sehr viel zu arbeiten habe, weil ich möchte, dass das keine Eintagsfliege bleibt", erklärte Wolff. Deshalb wolle er jetzt noch mehr Engagement zeigen als zuvor.

Dann stellte Wolff, der am Sonntag beim Volkswagen Doppelpass in München zu Gast sein wird (11 Uhr im TV auf SPORT1), noch seine Fußball-Kenntnisse unter Beweis: " Oh ja, ich bin ein wahrer Fußball-Experte", ließ Wolff mit einem leicht ironischen Unterton wissen - und verriet, dass sein Herz für den FC Bayern schlägt: "Ich kann mich nicht erinnern, dass die Bayern mal nicht Meister wurden."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel