vergrößernverkleinern
Ball Des Sports 2016 - German Sports Gala 2016
Joachim Gack lässt sich mit dem deutschen Nationalteam ablichten © Getty Images

Die Europameister drehen die nächste emotionale Ehrenrunde. Beim Ball des Sports jubelt selbst der Bundespräsident dem DHB-Team zu. Franziska van Almsick wird nass.

Die deutschen Handball-Europameister haben am Samstagabend beim 46. Ball des Sports in Wiesbaden eine weitere emotionale Ehrenrunde gedreht.

Vor rund 1600 Gästen der Stiftung Deutsche Sporthilfe, darunter dem erstmals anwesenden Bundespräsidenten Joachim Gauck, wurden Bundestrainer Dagur Sigurdsson und seine Spieler mit Standing Ovations minutenlang frenetisch gefeiert.

"Es war ein ähnliches Erlebnis wie bei den Fußballern 2014 beim 7:1 gegen Brasilien. Ich habe vor dem Fernseher gesessen und gesagt: Das geht nicht", sagte der frühere Hobby-Handballer Gauck (76) in seiner Würdigung des deutschen EM-Coups.

"Wir sind stärker, als wir manchmal denken", erklärte das Staatsoberhaupt, zugleich Schirmherr der Veranstaltung, vor mehr als 100 anwesenden Medaillengewinnern bei Olympischen und Paralympischen Spielen sowie Welt- und Europameisterschaften.

Zahlreiche Vorstände der 30 DAX-Unternehmen waren in der Ball-Arena vor dem Kurhaus ebenso unter den Gästen wie Bundesinnenminister Thomas de Maizière und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier.

Zentrales Element des Sportprogramms ist ein 25-m-Becken im Ballsaal, das bis in die Nacht hinein für eine Benefiz-Aktion genutzt wird.

Die Nationalmannschaft der Freiwasserschwimmer nimmt dabei 1000 Bahnen in Angriff. Zuvor geht eine Legenden-Staffel um den dreimaligen Olympiasieger Michael Groß und die zweimalige Weltmeisterin Franziska van Almsick ins Becken.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel